• Eine weißfruchtige Sorte von Johannisbeeren. Slowakische Sorte, gezüchtet am Institut für Gartenbau in Bojnice. Sie ist aus der Kreuzung der Sorten ‚Heinemans Rote Spatlese‘ und ‚Red Lake‘ entstanden. 1977 in der Slowakei in den Anbau eingeführt, ist sie in Polen eine relativ neue Sorte.
  • Sie erreicht eine Höhe von 1-1,5 m.
  • Große, gleichmäßige Früchte, sogar mehrere Dutzend in einer Traube (im Durchschnitt 25-40 Beeren). Die Trauben sind lang und kompakt, leicht zu ernten. Gelb-weiße Frucht mit sichtbaren weißen Adern und Samen, die durch die Schale zu sehen sind. Leicht säuerlich im Geschmack, mit süßlicher Note, schmackhaft. Die Früchte reifen gleichmäßig Mitte Juli. Sie eignen sich zur Herstellung von Eingemachtem, auch unter Zugabe von anderen Früchten, zum Trocknen und zum Rohverzehr.
  • Die Sorte wird für den Hobby- und Reihenanbau empfohlen.
  • Eine sehr fruchtbare Sorte. Sie trägt früh Früchte und erntet jedes Jahr reichlich.
  • Sie bevorzugt sonnige bis halbsonnige, mäßig feuchte, sandige Lehmböden, fruchtbare Böden mit leicht saurem pH-Wert.
  • Diese Sorte ist voll frostbeständig, resistent gegen Blattanthracnose. In günstigen Jahren kann sie vom Echten Mehltau befallen werden.